Sky: Das sind die Highlights im Januar

Unsere Serientipps

Eine Krimiserie findet zu alter Stärke und eine Eigenproduktion zeigt düstere Geschichten aus dem deutsch-österreichischen Grenzgebiet: "True Detective" und "Der Pass" im Januar bei Sky Ticket und Sky On Demand.

True Detective: Staffel 3, wöchentlich eine neue Folge nach US-Ausstrahlung ab 14.1.

Die erste Staffel der düsteren Krimiserie mit Matthew McConaughey und Woody Harrelson schlug 2014 ein wie ein Bombe. Nur ein Jahr später schob HBO eine zweite Staffel hinterher, die sowohl beim Publikum als auch bei den Kritikern durchfiel. Für Staffel 3 hat sich Autor Nic Pizzolatto jetzt deutlich mehr Zeit gelassen. Und es so sieht so aus, als hätte sich das Warten gelohnt: Die Kritik verteilte bereits reichlich Vorschusslorbeeren für Staffel 3 und spricht davon, dass die neue Staffel der Anthologieserie mit Oscar-Preisträger Mahershala Ali ("Moonlight") und Stephen Dorff in den Hauptrollen zu "alter Stärke" zurückkehrt.

Nach den Sümpfen von Louisiana und der Wüste Kaliforniens spielen die neuen Folgen in den dünn besiedelten Ozark Mountains in Arkansas. Ähnlich wie in der gefeierten 1. Staffel wird die Geschichte, die sich über drei Jahrzehnte erstreckt, in Rück- und Vorblenden aus unterschiedlichen Blickwinkeln erzählt: In den 1980er-Jahren werden der zwölfjährige Will und seine zehnjährige Schwester Julie als vermisst gemeldet – und nie mehr gefunden. 1990 wird der Fall erneut aufgerollt, 2015 schließlich werden die Detectives Hays und West letztes Mal mit dem rätselhaften Fall konfrontiert, der sie auch an ihre persönlichen Abgründe führt.

 

 

Der Pass, Staffel 1, wöchentlich eine neue Folge ab 25.1.

In den verschneiten Bergen, auf einem Grenzstein zwischen Deutschland und Österreich liegt eine seltsam inszenierte Leiche. Die junge Ellie Stocker (Julia Jentsch) aus Berchtesgaden und Gedeon Winter (Nicholas Ofzcarek) von der Kripo Salzburg sollen den bizarren Fall im Sinne grenzüberschreitender Kooperation gemeinsam bearbeiten. Stocker ist hochmotiviert: Es ist ihr erster großer Fall. Der desillusionierter Zyniker Winter würde die Ermittlungen am liebsten ganz auf seine deutsche Kollegin abschieben würde. Zwischenmenschliche Spannungen sind vorprogrammiert. Als ihnen jedoch bald noch weitere Opfer vor die Füße fallen, muss das ungleiche Duo sich zusammenraufen, denn ein Serienmörder ist am Werk.

Nach der Beschreibung eines überlebenden Opfers entsteht eine Phantomzeichnung des Täters. Sie zeigt die teuflische Fratze eines Krampus, eines jener furchterregenden Begleiter des heiligen Nikolaus, die unartige Kinder bestrafen. Verfolgt der Mörder womöglich eine Mission? Schockierende Audionachrichten, die bei einem Journalisten eingehen, erhärten diesen Verdacht. In jeder von ihnen ist die Rede von der "roten Jahreszeit".

Nach dem Vorbild des längst zum Kult avancierten und Skandi-Noir-Erfolgs "Die Brücke" entspinnt sich in der Sky-Eigenproduktion ein atmosphärisches Katz-und-Maus-Spiel. Es ist nach "The Bridge –America" und "Der Tunnel" bereits die dritte Serie, die von "Die Brücke" inspiriert wurde. Eine vierte Variante soll 2019 im Grenzgebiet zwischen Malaysia und Singapur spielen.

 

 

Außerdem starten: 

 

Hier finden Sie die aktuellen Highlights bei Netflix und Amazon

11.1.2019, 9.00 Uhr

TV-Thema empfehlen