Europa und Champions League im TV

Fußball im Abseits

Europas Vereinsfußball geht in die Gruppenphase. Wer zusehen will, muss zahlen.

Schlechte Zeiten für Fußball-Fans

In der Champions League gehen vier Bundesligisten an den Start, wenn es aber für die Bayern (gegen Benfica, Ajax, AEK Athen), Schalke (gegen Lok. Moskau, FC Porto, Galatasaray), Hoffenheim (gegen ManCity, Donezk, Lyon) und Dortmund (Atlético, Monaco, Brügge) ernst wird, schauen TV-Zuschauer ohne Pay-TV in die Röhre: Das ZDF hat keine Übertragungsrechte erworben. Die teilen sich jetzt der Pay-TV-Sender Sky und der Streaming-Dienst DAZN.

Ein Trostpflaster für Fans bietet der frei empfangbare News-Kanal "Sky Sport News HD": Ab 18.30 gibt es dort die komplette Vorberichterstattung zum jeweiligen Abendspiel, zum Anstoß um 20.45 Uhr diskutiert Moderator Florian Schmidt-Sommerfeld mit Studiogästen das Geschehen und schaltet bei brisanten Szenen live ins Stadion. Außerdem gibt's bei "Sky Sport News HD" im Anschluss die besten Ausschnitte aller Partien. Und die Europa League? Zeigt bis 2021 DAZN. RTL und RTL Nitro haben sich allerdings 15 Live-Spiele gesichert (los geht's Donnerstag, 20.15 Uhr), zudem bringen sie an jedem Spieltag die Höhepunkte.

10.9.2018, 10.58 Uhr

TV-Thema empfehlen