"Terra X: Faszination Erde": 3 neue Folgen

Kamele, Schlangen, fliegende Nager: Kanada hat viele überraschende Seiten. In der ersten von drei neuen Folgen der "Terra X"-Reihe "Faszination Erde" 
lernen wir einige davon kennen.

Kuscheln mit Karibu: Dirk Steffens hält den Kopf eines nordamerikanischen Rentiers.

Kühle Schönheit

Lachse, Grizzlybären, Wölfe – das sind Tiere, die einem einfallen, wenn man an Kanada denkt. Aber das nordamerikanische Land hat einiges mehr zu bieten. Zu sehen im ersten von drei neuen Filmen der Reihe "Faszination Erde". Schlangen, Kamele, Diamanten – auch das ist Kanada. Und das, obwohl es hier meist eisig kalt ist: sechs Monate Winter bei teilweise bis zu minus 50 Grad Celsius. Überraschende Aspekte zeigt uns Dirk Steffens, der natürlich wie gewohnt vor Ort war und spektakuläre Bilder aus dem zweitgrößten Land der Erde mitgebracht hat.  

Zehntausende Strumpfbandnattern versammeln sich im Frühjahr in Manitoba. Es ist die größte Schlangenansammlung der Welt. Und das Treffen hat nur ein Ziel: Die Schlangen veranstalten eine Sexorgie und haben dabei ein Problem. Es ist gar nicht so einfach, in einem unübersichtlichen Knäuel an Schlangen den richtigen Partner zu finden.  

Die große Wanderung 

Die Wanderung der Karibus, die zu den Rentieren zählen, ist eines der größten Naturwunder der Welt. In riesigen Trecks von Tausenden Tieren ziehen sie bis zu 6000 Kilometer, weiter als alle anderen Landlebewesen. Ihre Sommerquartiere sind in der Arktis. Dabei wählt jede Karibuherde ihre ganz spezielle Route. Dirk Steffens begleitet ein Forscherteam, das die Wanderwege analysiert. 
Die wahre Heimat der Kamele 

Kanadas weitläufige Landschaften sind ein Geschenk der Eiszeit. Gigantische Eismassen haben einst das Land geformt. Und die Kälte hat die Evolution einer Tierart geprägt, die hier eigentlich fehl am Platz zu sein scheint. 

Wer glaubt, dass Kamele aus Arabien stammen, liegt völlig falsch. Die Urheimat der "Schwielensohler" ist tatsächlich Nordamerika, und ihre Höcker sind eine Antwort nicht etwa auf Wüstenhitze, sondern auf eisige Kälte. 

Gefährliche Diamanten 

Das Leben im Frost hat viele erstaunliche Anpassungen hervorgebracht. Doch Kanada erlebt momentan einen dramatischen Wandel. Die Klimaveränderungen lassen das  Eis schmelzen. Dadurch geraten wertvolle Bodenschätze in Reichweite. Die Arktis ist reich an Rohstoffen, selbst Diamanten lassen sich hier finden. Doch was bedeutet ihr Abbau in diesem sensiblen Ökosystem? Kanadas größter Schatz – eine einzigartige, vielgestaltige Natur – ist in Gefahr.

25.1.2019, 12.52 Uhr

TV-Thema empfehlen