"Wenn’s um Liebe geht": Romanze mit Fortsetzungspotenzial

Cristina do Rego spielt in "Wenn’s um Liebe geht" eine Intrigantin – für die 33-Jährige eine besondere Herausforderung

Nina (Cristina do Rego) ist sauer, weil Schwester Laura als Sängerin groß rauskommt

Böses Mädchen

"Ich finde es ja immer am spannendsten, in den bösen Mädchen das Liebe zu finden", sagt Schauspielerin Cristina do Rego. Das dürfte für ihre Rolle in der ARD-Romanze "Wenn’s um Liebe geht" eine Herausforderung gewesen sein. Sie spielt eine von zwei ungleichen Schwestern, die seit dem Tod ihrer Mutter auf dem Weingut des Vaters aushelfen müssen. 

Nina (do Rego) träumt von der großen Karriere als Sängerin. Als Schlagerstar Sunny (Julian Looman) eines Tages auf dem elterlichen Gut auftaucht, wittert sie ihre große Chance. Doch statt ihrer will Sunnys Manager Vincent (Maxim Mehmet) lieber Ninas pflichtbewusste Schwester Laura (Inez Bjørg David) für einen Gesangswettbewerb verpflichten. Nina fühlt sich um ihren Traum betrogen und setzt alles daran, die Karriere ihrer Schwester zu verhindern. "Nina träumt von der großen Welt, von Anerkennung und einem aufregenden Leben. Leider verliert sie dabei den Blick für die wirklich wichtigen Dinge im Leben", sagt do Rego.

Märchenhafte Musikromanze

Für zwei seiner Filme war Regisseur Wolfgang Eißler für einen Grimme-Sonderpreis nominiert: die Märchen "Die kluge Bauerntochter" und "Die zertanzten Schuhe". Und auch "Wenn’s um Liebe geht" kommt wie ein modernes Märchen daher – zwei ungleiche Schwestern, eine Familie in Not und der Traum von der großen Liebe. Erweitert wird die Romanze um einige musikalische Parts. Dazu kommt ein tolles Ensemble: Cristina do Rego und Inez Bjørg David spielen das ungleiche Geschwisterpaar mit großer Dynamik, Julian Looman lässt als Schlagerstar Sunny sehr überzeugend den Macho raushängen, und Maxim Mehmet gibt den zerbrechlichen Musiker Vincent, der es nie zur eigenen Karriere gebracht hat. Ein herzerwärmender und kurzweiliger Familienfilm.

18.6.2019, 6.00 Uhr

TV-Thema empfehlen