Streaming & Podcast » How To Sell Drugs Online (Fast): Staffel 3 auf Netflix
Streaming & Podcast » How To Sell Drugs Online (Fast): Staffel 3 auf Netflix

How To Sell Drugs Online (Fast): Staffel 3 auf Netflix

How To Sell Drugs Online (Fast): Staffel 3 auf Netflix

“How To Sell Drugs Online (Fast)” ist zurück! Ab dem 27. Juli ist die 3. Staffel der beliebten deutschen Comedyserie auf dem Streaming-Anbieter Netflix zu sehen. Hier finden Sie den Trailer zur Fortsetzung der Serie.

Vom Nerd zum Drogendealer

Die Coming-of-Age-Serie wurde von Philipp Käßbohrer, Matthias Murmann, Stefan Titze und Sebastian Colley entwickelt und handelt von dem Nerd Moritz, der aus seinem Kinderzimmer heraus mit seinem besten Freund Lenny im Internet Ecstasy verkauft, um seine Ex-Freundin Lisa zurückzugewinnen. Schon bald wird er zu einem der größten Dealer Europas, der sogar in den Niederlanden Geschäftspartner hat.

Die Serie basiert lose auf der Geschichte des damals 18-jährigen Maximilian S., der Ende 2013 bis 2015 aus seinem Kinderzimmer in Leipzig-Gohlis heraus unter dem Decknamen “Shiny Flakes” einen Online-Drogenhandel startete.

Der Cast bleibt bestehen

Auch in der 3. Staffel sind die Hauptdarsteller Maximilian Mundt (Moritz), Lena Klenke (Lisa), Damian Hardung (Dan, erst Rivale dann Mitstreiter von Moritz) und Danilo Kamperidis (Lenny) mit von der Partie. Lena Klenke ist vor allem durch die Kinofilme “Fack ju Göhte 1-3” bekannt geworden. Zudem spielte sie in den Serien “Babylon Berlin” oder “Loving Her” mit. Damian Hardung erlangte durch die Dramedyserie “Club der roten Bänder” Bekanntheit.

Die ersten beiden Staffeln sind nach wie vor auf Netflix abrufbar. Beide Staffeln umfassen jeweils sechs Episoden, jede Folge dauert in etwa eine halbe Stunde. Die Serie wurde von Kritikern mehrheitlich positiv aufgenommen und gewann 2020 den Grimme-Preis in der Kategorie “Kinder & Jugend”.

Sendetermine zum Start der 3. Staffel “How to Sell Drugs Online (Fast)”:

  • ab Dienstag, 27. Juli 2021 bei Netflix
  • alle Folgen auf einmal abrufbar
| Steffen Rothhaupt | 15. Juli 2021