Startseite » Streaming & Podcast » So geht DAZN: Nutzer erklären den Sportstreamingdienst
Startseite » Streaming & Podcast » So geht DAZN: Nutzer erklären den Sportstreamingdienst

So geht DAZN: Nutzer erklären den Sportstreamingdienst

So geht DAZN: Nutzer erklären den Sportstreamingdienst

Wer erklärt, gewinnt

Champions League, Tennis, Football: DAZN bietet das volle Sportprogramm. Doch im Gegensatz zur Konkurrenz von Sky und Eurosport lässt sich das Angebot ausschließlich via Stream empfangen. Das stellt vor allem ältere Nutzer vor Herausforderungen. Deshalb wird der Streamingdienst jetzt aktiv.

Über alle Social-Media-Kanäle hat DAZN die Kampagne #DAZNhelfer gestartet: Junge Nutzer werden dazu aufgefordert, ihren älteren Freunden oder Verwandten bei der Installation von DAZN zu helfen.

In einem einminütigen Spot sucht der imaginäre DAZN-Kundenbetreuer Piet Wolowski verzweifelt nach Hilfe. Vermehrt bekommt er Anfragen von älteren Kunden, die ihn fragen, ob DAZN denn auch über das Radio zu empfangen sei oder auf welchem Sender der Streamingdienst laufe.

Für Digital-Natives scheinen diese Fragen selbsterklärend, doch viele Sportfans, die nicht mit dem Internet aufgewachsen sind, stellt die Übertragung von Fußball-Bundesliga oder Champions League über einen Streamingdienst ein echtes Problem dar.

Wer anderen dabei weiterhilft, soll jetzt belohnt werden: Über den Hashtag #DAZNhelfer können Nutzer Fotos auf Facebook, Twitter oder Instagram posten, die sie mit ihren Eltern, Großeltern oder anderen Familienmitgliedern beim DAZN-Streamen zeigen. Wer den Streamingdienst mit entsprechendem Hashtag und dem Konto @dazn_de markiert, kommt in den Lostopf um ein offizielles “DAZNhelfer”-T-Shirt.

| Katharina Montada | 7. November 2019